In diesem Beitrag geht es um die Werkzeug-Pflege und wie Rost entfernen zum Kinderspiel wird! Ich habe 3 Methoden für dich getestet und kann vorab schon verraten, dass eine Methode richtig gut funktioniert hat.

Warum Gartenwerkzeug pflegen?

  • Das Werkzeug sollte theoretisch nach jedem Schnitt gesäubert werden, um die Verbreitung von Pilzen und anderen Krankheiten zu unterbinden.
  • Ebenso wäre es wichtig das Werkzeug nicht im Freien liegen zu lassen und nach Benutzung, grob gereinigt, an einem trockenen Platz zu lagern.
  • Wenn Werkzeug im Regen liegen bleibt oder zu viel Feuchtgkeit ausgesetzt wird, fängt es mit der Zeit an zu rosten.
  • Gut gepflegtes Werkzeug hat eine längere Lebensdauer.
  • Mehr Freude bei der Verwendung, wenn Scheren reibungslos funktionieren und nicht zusammenkleben oder abgestumpft sind.

    Deshalb steht bei mir einmal im Jahr das Werkzeugputzen und den Rost entfernen an.

Werkzeug desinfizieren

Zu aller erst wird das Werkzeug grob unter Wasser mit einer Bürste gereinigt.
Anschließend wird desinfiziert: mit Alkohol abtupfen oder mit kochendem Wasser übergießen.

Rost entfernen – 3 Methoden getestet!

Im Internet gibt es viele angebliche Methoden zur Rostentfernung. Drei davon habe ich getestet und nur eine Methode hat mich wirklich überzeugt.


IN COLA EINLEGEN

Hier wird das Werkzeug über Nacht in ein Gefäß mit Cola eingelegt.
Danach mit einer Bürste geschrubbt und abgewaschen.

Ergebnis FAIL: Sehr unbefriedigend. Bei mir hat sich bei dieser Methode nichts getan. Davon abgesehen, dass ich es nicht für sinnvoll halte, Werkzeug über so einen langen Zeitraum in einer Flüssigkeit einzulegen. (Am Schluss zeige ich euch, wie ich diese Schere trotzdem noch sauber bekommen habe)

Cola FAIL: Schere danach – immer noch rostig.

MIT ESSIG & ÖL EINSTREICHEN

Bei dieser Methode werden die betroffenen Stellen mit einer Essig-Öl-Mischung (1:1) bestrichen.

Ergebnis FAIL: Auch nach über einer Nacht und festem abkratzen und festen säubern, hat sich nichts gelöst! (Auch hier zeige ich euch am Schluss wie ich diese Schere trotzdem noch sauber bekommen habe)

Essig-Öl FAIL: Auch hier, danach noch genauso rostig.

MIT PUTZSTEIN SÄUBERN

Bei dieser Methode geht es gleich zur Sache.
Kein über Nacht Einlegen und Einwirken lassen.
Den Putzstein mit einer nassen Zahnbürste anfeuchten und mit der entstandene Paste und Kreisbewegungen den Schmutz und Rost lösen.

An ganz hartnäckigen Stellen kann es durchaus ein bisschen Muskelkraft und mehrere Durchgänge dauern. Tipp: Die Paste am Fleck einwirken lassen und anschließend wieder mit kreisbewegungen weiterschrubben.
Der Rost löst sich!

Putzstein: Vorher – Nachher
Putzstein: Vorher – Nachher

Sogar die zwei Scheren von dem gescheiterten Versuch mit Cola und Essig/Öl sind mit dem Putzstein wieder halbwegs sauber geworden.


Ich bin schon länger in diesen Putzstein verliebt. Ich verwende ihn für so viele Flecken im Haushalt und freu mich nun, dass rostige Gartengeräte und Werkzeug ebenfalls damit so gut sauber werden!

Werkzeug ölen nicht vergessen!

Wer seinem sauberen Werkzeug noch etwas Guten tun möchte, ölt dieses ein.
Ich verwende dieses feuchtigkeitsabweisende Sprühfett für Werkzeug, knarrende Türen und quietschende Räder vom Kinderwagen.

WD-40 Specialist Weißes Lithiumsprühfett Smart Straw 400ml*
WD-40 Specialist Weißes Lithiumsprühfett Smart Straw 400ml
Prime  Preis: € 13,93 (€ 34,82 / l) Jetzt auf Amazon anzeigen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten



Die Anzeige der Produkte wurde mit dem affiliate-toolkit Plugin umgesetzt.